Das Projekt Neuland umfasst mittlerweile um die 100 Menschen die konkretes Interesse haben mitzumachen. Einige davon erzählen hier etwas über sich und ihre Vorstellungen.

1981 geboren, durchlief ich von 1988-1998 das staatliche Schulsystem, durch das mich vorbildliche Lehrer zu einem Arbeitsroboter formten. Nach drei Jahren Schauspielschule, einer kläglichen Karriere als Schlagzeuger und Keyboarder in deutsch wie englischsprachigen Bands, fing ich 2008 meine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton an, die ich 2010 mit einem schönen marineblauen Zertifikat der IHK beendete. Von da an tingelte ich von Job zu Job bis ich schließlich 2017 den Entschluss fasste ein eigenes Ökodorf zu gründen. Und hier steh ich nun am Anfang eines Abenteuers, dass nun endlich Realität wird.
MarcelGründer, Stellvertretender Vereinsvorsitzender
Jahrgang 1989 und bereits seit fast 10 Jahren als Webdesigner und Programmierer tätig. Im Hamsterrad gefangen zu sein, vor allem bis ins hohe Alter, war für mich immer schon eine unschöne Perspektive. Aus diesem Grund und weil ich auf eine naturverbundene, gesunde und damit nachhaltige Lebensweise Wert lege, habe ich schon vor Jahren beschlossen in einem autarken Dorf leben zu wollen.
NilsGründer, Admin
Meine Frau Sarah und ich haben zu Neuland gefunden, da wir auf der Suche nach einem anderen Lebensstil sind, als wir das hier in Großstädten von NRW vorfinden. Meine Frau ist staatl. geprüfte Physiotherapeutin, ich komme mit einem beruflichen Hintergrund als examinierter Krankenpfleger. Wir wünschen uns ein naturverbundenes Leben, fernab der Ballungszentren, mit größtmöglicher Autarkie. Damit möchten wir vor allem unseren beiden Kindern die Welt von einer ganz anderen Seite zeigen können. Wir freuen uns sehr auf eine feste und stabile Gemeinschaft, in der man gemeinsam Lebensfreude teilt, aber sich auch mal zurückziehen kann. Gemeinsam, ehrlich und vor allem freiwillig.
René & SarahVereinsvorsitzender (René)
Als 92er Jahrgang bin ich Teil der letzten Generation die ohne Smartphone aufgewachsen ist, als Kind noch bis zum Abendrot draußen in der Natur gespielt hat und auf meiner Suche nach Entschleunigung diese Gemeinschaft gefunden habe. 2015 habe ich mich durch einen Jobwechsel entschieden den Beruf des Gärtners in Angriff zu nehmen, um in meinem Beruf die Nähe und Verbundenheit mit der Natur wiederzufinden.
ChrisVereinskassenwart
Ich bin Simon aus einem Jahrgang, welcher die Wunder der modernen Technik von Beginn an begleiten durfte. 1981 geboren durchlief ich dieselbe Laufbahn wie jeder von uns: Geburt, Schule, Ausbildung, Arbeit und dann kommt nur noch der Tod. Das wollte ich nie und das will ich auch jetzt nicht. Im Laufe meines Lebens erkannte ich, dass die zuvor erwähnten Wunder der Technik ihren Tribut fordern. Immer schneller, immer mehr in weniger Zeit, Entmenschlichung, es geht nur noch um Konkurrenz, Effizienz und alles wird auf einen finanziellen Wert heruntergebrochen. Also fing ich irgendwann an mein Leben zu entschleunigen und strebe ein naturnahes und unabhängiges Leben mit Gleichgesinnten an. Wir bei Neuland träumen und arbeiten an einem Leben mit Harmonie, Nachhaltigkeit, Akzeptanz, Ruhe und Unabhängigkeit. Auf gehts...
SimonMensch
Moinsen ich bin Chris, das Licht der erblickte ich 1987 in einem 2000 Seelen-Dorf. Schon damals als ich ca. 6 j war, mussten Wald & Wiesen, neuen Wohnsiedlungen weichen. 2010 landete ich nach mehreren Stationen in Oldenburg. Ich hab schon viele Jobs ausgeführt, erlernt habe ich den Beruf Fachkraft f. Lagerlogistik, doch meine Berufung ist es nicht. Ich bin bei dem Projekt um mich selbst verwirklichen zu können und um mit Gleichgesinnten ein Leben in Harmonie (Einklang) mit der Natur aufzubauen, welches unabhängig von staatlich instituierten Systemen ist.
ChrisMensch
Nachdem mein Mann und ich 2 Jahre ohne Strom- und Wasseranschluss gelebt haben und uns hauptsächlich vom eigenen Anbau ernährt haben, weiß ich, dass es nicht nur machbar ist, ein autarkes Ökodorf zu erschaffen und dort zu leben, sondern habe auch die Erfahrung gemacht, dass es ein Leben sein kann, dass entschleunigt und viel bewusster und intensiver ist . Die kleinen Dinge, die große Glücksmomente in mir auslösen. Und wenn ich mir vorstelle, mit Gleichgesinnten, diese Dinge zu teilen, so öffnet mir das sofort wieder mein Herz. Ich freu mich schon auf eine Zukunft im Einklang mit Natur, Mensch und Tier
DoraMensch
Schon in meiner Kindheit habe ich eine tiefe Verbundenheit zur Natur gespürt. Eine autarke Gemeinschaft die sich dieser Verbundenheit verpflichtet fühlt, ist für mich eine der essentiellen Voraussetzungen um mein neues Leben zu gestalten. Ich freue mich diese Gemeinschaft hier gefunden zu haben.
DannyMensch
Hallo, ich bin der Mensch Stephan. Im Jahre 1988 das Licht der Welt erblickt, habe ich wie alle hier den Großteil meiner begrenzten Lebenszeit mit Schule, Ausbildung, Arbeit und Papierkram verschwendet. In meinem bisherigen Leben haben mich viele Ängste und chronische Unzufriedenheit begleitet. Ich habe mich für dieses Projekt entschieden, weil ich endlich ein freies, selbstbestimmtes und nachhaltiges Leben führen will, ohne die Einmischung einer höheren Institution. Meine wertvolle Lebenszeit sinnvoll und kreativ zu nutzen um mich selbst zu verwirklichen und naturnah und friedlich zu leben, mit anderen Menschen eine eigenständige Solidargemeinschaft aufzubauen in der niemand alleine gelassen wird, jeder so leben kann wie er und sie es für richtig und gut erachtet und gesunde Nahrung von allen selbst angebaut wird, das sind meine Ziele. Freiheit und Unabhängigkeit sind das höchste Gut, du brauchst ein Wunder? Sei selbst das Wunder!
StephanMensch
Hi ich bin Kim Jahrgang 1980. Ich hatte das Glück auf dem Land aufwachsen zu dürfen, mit Natur, Tieren, Hütte bauen im Wald, Lagerfeuer. Von 1987-1996 wurde in der Schule probiert einen nützlichen Sklaven aus mir zu formen, doch das ist „ihnen“ nicht gelungen. Ich hatte schon als junger Mensch den Drang nach Freiheit und Selbstbestimmung, wurde jedoch wie alle ins „System“ gepresst und genötigt mich daran zu beteiligen. Doch jetzt habe ich tolle Menschen gefunden mit den selben Zielen. „Werdet wieder Menschen und macht euch unabhängig“
KimMensch