AnkündigungenAutarkie

Projektstart Hirzbach

Bereits wenige Tage nach unserem gemeinsamen Besuch in Leutenberg kristallisierte sich heraus, dass wir eines der ersten Projekte an diesem malerischen Ort beginnen werden.

Der Ortsteil Hirzbach ist ein abgelegener Ort, etwa 3 km entfernt von Leutenberg und liegt etwa 200 Meter darüber. Die Aussicht von dem Anwesen, welches wir erwerben möchten ist unbezahlbar. Das Anwesen selbst nicht. Schon drei Tage nach der Besichtigung sagten die zukünftigen Projektteilnehmer mehrere zehntausend Euro Eigenkapital zu und wir sind optimistisch bei den derzeit laufenden Preisverhandlungen, einen annehmbaren Kaufpreis vereinbaren zu können. Dennoch wird eine Finanzierungskampagne und der ein oder andere Vor-Ort-Termin nicht ausbleiben. Die Kampagne ist schon in Planung und wird in den nächsten Wochen gestartet werden können.

Das Anwesen

Das Anwesen selbst besteht aus einer Herberge mit acht bereits nutzbaren Gästezimmern und einer vorhandenen Infrastruktur um diese zu versorgen. Besonderes Augenmerk fällt dabei auf eine Anzahl von bereits vorhandenen Holzöfen, eine Schwerkraftheizungsanlage oder den im Haus integrierten Brunnen. Sicherlich wird auch hier und da etwas handwerkliches Geschick erforderlich sein um aus diesem Anwesen wieder das zu machen was es mal war.

Zusätzlich zu der Herberge gibt es noch weitere Räumlichkeiten und einen ungenutzten Dachboden der mit Leichtigkeit ausgebaut werden kann um weitere Unterkünfte zur Verfügung zu stellen. Eine Unterbringung von 20 Menschen ist in diesem Anwesen ohne Probleme möglich.

Ein Garten gehört ebenfalls zu diesem Anwesen. Jedoch werden wir wohl noch weitere Flächen in der Gegend dazukaufen müssen um eine autarke Versorgung sicherzustellen. Dies stellt aber das geringste Problem dar, da es viele weitere zum Verkauf stehende Objekte in der Gegend gibt.

Der Plan

Eine Nutzung der Herberge ist wie bereits erwähnt vom ersten Tag an möglich. Sicherlich werden die ersten Menschen in der Herberge diejenigen sein, die sich den Dachboden ausbauen werden um dort schnellstmöglich unterzukommen, so das wir die Herberge zügig der Öffentlichkeit anbieten können.

Grundlegend bieten sich alle touristischen Geschäftsmodelle an um sie vor Ort umzusetzen. Eine Gaststätte in der wir vorerst zugekaufte Lebensmittel, später eigene Nahrung anbieten können, sollte auf der Prioritätenliste jedoch ganz weit oben stehen. Aber auch ein Fahrradverleih, ein Streichelzoo oder der Tante-Emma-Laden bieten sich schon in der Anfangsphase an. Das nächste Ziel sollte dann auch schon die autarke Versorgung mit Nahrung und Energie sein, um so schnell wie möglich die entstehenden Kosten zu senken und eine Finanzierbarkeit des Projektes zu gewährleisten. Denkbar wären hier auch Workshops, Seminare oder ein Mittelalter-Fest anzubieten die zum Einen der Finanzierung des Projektes zugute kommen und zum Anderen die Bekanntheit unseres Projektes erweitern können.

Aktuell laufen die Planungen auf Hochtouren. Wer sich bei dem Projekt einbringen möchte, kann sich gerne auf dem projekteigenen Discord Server https://discord.gg/rNpc9fy oder bei mir (danny@neuland-siedler.de) melden. Wir freuen uns bereits auf Eure tatkräftige Unterstützung.

Die Zukunft wird kommen… und wir arbeiten bereits voller Eifer daran sie besser zu gestalten…

packen wir´s an!

Eigentlich Südamerika im Blick, gehört er zu den Menschen die schon lange entschlossen sind das “gute Leben” durch Naturverbundenheit und Selbstbestimmung nicht länger vor sich her zuschieben. Ein Mann der Tat also, der zu den Pionieren des Projekts gehört und sich nicht nur sehr gut mit Permakultur auskennt.

Ein Gedanke zu „Projektstart Hirzbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.