AllgemeinAnkündigungenNeuesNeuland

Neues aus dem Neuland

Was für ein ereignisreiches Jahr! Ein Jahr in dem mehr in der analogen als digitalen Welt geschah. Menschen haben sich gefunden und ganz unterschiedliche Projekte nach ihren Vorstellungen ins Leben gerufen. Ein Beispiel dafür ist das Projekt Duddenhausen über das Danny hier schon mehrmals berichtete.

 

Weitere Projekte

Es gibt in Deutschland heute bereits unzählige Projekte die Autarkie umsetzen und ökologische Lebensweisen praktizieren. Wenn es uns zeitlich möglich ist werden wir die Website und auch den Newsletter nutzen um immer wieder einzelne Projekte vorzustellen. Bis dahin schon mal ein paar Kontakte an die ihr euch wenden könnt wenn ihr Interesse an einem persönlichen Kontakt habt.

 

Vereinsauflösung

Wie die Vereinsmitglieder schon per E-Mail erfahren haben, haben wir den Verein aufgelöst. Zum derzeitigen Zeitpunkt hat es für uns keinen Sinn mehr gemacht. Die mit dem bestehen des Vereins einhergehende Bürokratie passt derzeit einfach nicht dazu wie sich die Projekte rund um Neuland entwickelt haben.

Das Webangebot wird von mir (Nils) unentgeltlich bereitgestellt und das bedeutet auch die Kosten für Domains und Webspace werden immer noch und wurden von Anfang von mir getragen. Ich engagiere mich ehrenamtlich in meiner Freizeit für Neuland. Das ist auch der Grund wieso wir die Kommentarfunktion auf Neuland-Siedler.de vorerst deaktivieren mussten. Wir kamen nicht mehr hinterher mit dem Freischalten und die Anzahl der Spam-Kommentare nahm ebenfalls überhand.

 

Wie geht es weiter?

Eines hat Neuland uns alle gelehrt. Es braucht gemeinsame Visionen und kompatible Ideen. Systemausstieg, alternative Lebensweisen und jede Art von Kooperation zwischen Menschen braucht Zeit. Diese Dinge lassen sich nicht übers Knie brechen. Wer unter Zeitdruck steht und fluchtartig sein Leben umkrempeln will, kann das tun. Jedoch ist es eine enorme Herausforderung dies mit anderen, womöglich vorher völlig fremden, Menschen zu versuchen.

Neuland sollte von Anfang an eine Plattform sein auf der sich Menschen begegnen und Projekte entstehen. Genau das ist auch geschehen. Ihr könnt uns weiter per E-Mail kontaktieren und es wird sicherlich auch noch Neuigkeiten rund um das Thema Selbstversorgung und Autarkie geben. Dazu empfehlen wir euch unseren Newsletter zu abonnieren.

 

Discord

Es war mehrmals im Gespräch den Neuland-Discord zu schließen. Die Sprachchat-Software erlaubte es den Neuländern Ideen auszutauschen, Projekte zu planen und die Menschen zu vernetzen. Es führt jedoch kein Weg daran vorbei den zwischenmenschlichen Kontakt in die reale Welt zu verlagern um wirklich Fortschritte zu machen.  Ihr seid alle herzlich eingeladen euch auf unserem Neuland Discord aufzuhalten und dort Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen. Der Neuland Kanal wird umstrukturiert und neu gestrichen, um die Vernetzung und das Miteinander der Menschen zu fördern. Ganz im Sinne der »Plattform Neuland«.

An dieser Stelle sei auch auf den Discord hingewiesen den Marcel, einer der Initatoren von Neuland, eröffnet hat um in Deutschland mit Gleichgesinnten die Idee autark zu leben zu verfolgen.

 

Fazit

Bitte erwartet nicht, dass euch auf dem offiziellen Neuland-Discord  Rede und Antwort gestanden wird oder dass jemand eine Patentlösung für euch hat. Autarkie zu leben erfordert vor allem Zeit und Geduld. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Wir wurden und werden immer noch von Anfragen überhäuft. Darunter auch Medienaufmerksamkeit, die eigentlich nie in unserem Interesse war. Wir lernen gerne neue Menschen kennen aber der Zeitaufwand der nötig war um in hunderten Einzelgesprächen online Fragen zu klären und Ideen zu besprechen war zu hoch. Wir bevorzugen daher lieber kurze, knackige Telefonate und ausgedehnte Gesprächsrunden am heimischen Lagerfeuer.

Kommt uns besuchen, wir freuen uns auf euch!

 

 

 

Ich beschäftige ich mich schon seit vielen Jahren mit Autarkie und Selbstversorgung im Allgemeinen. Neben der Steigerung der eigenen Lebensqualität, halte ich es auch für die letzte Form des politischen Aktivismus um dazu beizutragen einen längst überfälligen, gesamtgesellschaftlichen Wandel anzustoßen.